Eine Option [ Motion blend ] wurde unter [ Retuschieren ] im Wiedergabemenü i hinzugefügt ( Erstellen von retuschierten Kopien ). Die Kamera untersucht eine ausgewählte Reihe von Bildern, um sich bewegende Motive zu erkennen, und überlagert sie, um ein einzelnes JPEG-Bild zu erstellen.

  1. Wählen Sie [ Bildbearbeitung ] im Menü i , markieren Sie dann [ Motion blend ] und drücken Sie 2 .
  2. Wählen Sie den Quellsteckplatz aus.

    • Markieren Sie den Steckplatz mit der Karte mit den gewünschten Bildern und drücken Sie 2 .

    • Sie werden nicht aufgefordert, den Steckplatz auszuwählen, wenn nur eine Speicherkarte eingesetzt ist.

  3. Wählen Sie die Bilder aus.
    • Markieren Sie Bilder mit dem Multifunktionswähler.

    • Um das markierte Bild im Vollbildmodus anzuzeigen, halten Sie die X -Taste gedrückt.

    • Um das markierte Bild auszuwählen, drücken Sie die W ( Q )-Taste. Ausgewählte Bilder sind mit einem Häkchen ( ). Um das Häkchen zu entfernen () und das aktuelle Bild abwählen, drücken Sie erneut die W ( Q )-Taste.

    • Drücken Sie J , sobald Sie 5 bis 20 Bilder ausgewählt haben.

  4. Überprüfen Sie die Ergebnisse.

    Überprüfen Sie die Ergebnisse der Überlagerung in der Vorschauanzeige.

    • Um zu Schritt 3 zurückzukehren und andere Bilder auszuwählen, tippen Sie auf Z oder drücken Sie 4 .

    • Um mit der aktuellen Auswahl fortzufahren, drücken J ; ein Bestätigungsdialog wird angezeigt.

  5. Speichern Sie die Überlagerung.

    Markieren Sie im Bestätigungsdialog [ Ja ] und drücken J , um das Overlay zu speichern.

Vorsichtshinweise: [ Bewegungsmischung ]
  • Das endgültige Bild kann sich sowohl im Aussehen (einschließlich Farbe und Helligkeit) als auch in der Kombination der Bilder von der Vorschau unterscheiden.

  • Es können nur Bilder ausgewählt werden, die mit dieser Kamera erstellt wurden. Bilder, die mit anderen Modellen erstellt wurden, können nicht ausgewählt werden.

  • [ Motion Blend ] ist für Serienaufnahmen gedacht, die mit der Kamera auf einem Stativ mit festem Hintergrund und sich bewegenden Motiven aufgenommen wurden. Bei Serienaufnahmen ohne Stativ können folglich nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt werden.

  • Die Überlagerung enthält nur Bilder, die mit denselben Optionen erstellt wurden, die für [ Bildbereich ] > [ Bildbereich auswählen ] im Fotoaufnahmemenü ausgewählt wurden.

  • Die Bildqualitätseinstellung für das fertige Overlay ist die des hochwertigsten Bildes, das es enthält.

  • Overlays, die NEF (RAW)-Bilder enthalten, werden mit einer Bildqualität von [ JPEG fine m ] gespeichert.

  • Alle JPEG-Bilder im Overlay müssen dieselbe Größe haben.