Videofilme können im Live-View-Modus aufgenommen werden.

  1. Drehen Sie den Live-View-Wähler auf 1 (Filmen mit Live-View).

    Live-View-Wähler

  2. Drücken Sie die a-Taste.

    Der Spiegel klappt hoch und auf dem Kameramonitor ist das Livebild zu sehen, das entsprechend den Belichtungseinstellungen modifiziert ist. Das Motiv kann nicht mehr durch den Sucher betrachtet werden.

    a-Taste

    Das 0-Symbol

    Das 0-Symbol (0 Die Live-View-Anzeigen) weist darauf hin, dass keine Filme aufgezeichnet werden können.

    Weißabgleich

    Der Weißabgleich kann jederzeit festgelegt werden, indem die U-Taste gedrückt und ein Einstellrad gedreht wird (0 Weißabgleich-Optionen).

  3. Wählen Sie einen Fokusmodus (0 Auswählen des Fokusmodus).

  4. Wählen Sie eine AF-Messfeldsteuerung (0 Auswählen der AF-Messfeldsteuerung).

    Nadelspitzen-Messfeld

    Der Autofokus mit Nadelspitzen-Messfeld ist nicht im Film-Modus verfügbar.

  5. Stellen Sie scharf.

    Wählen Sie den Bildausschnitt für die Anfangseinstellung und drücken Sie für das Fokussieren die AF-ON-Taste. Beachten Sie, dass die Anzahl der Gesichter, die mit dem Porträt-AF erkannt werden können, beim Filmen geringer ist.

    AF-ON Taste

    Fokussieren

    Die Schärfe kann vor Aufnahmebeginn ebenso durch Drücken des Auslösers bis zum ersten Druckpunkt eingestellt werden. Sie können auch manuell fokussieren wie bei »Manuelle Fokussierung« beschrieben (0 Manuelle Fokussierung).

  6. Starten Sie die Aufnahme.

    Drücken Sie die Taste für Filmaufzeichnung, um mit der Aufnahme zu beginnen. Ein Aufnahmesymbol und die verfügbare Zeit werden im Monitor angezeigt. Die Belichtung kann durch Drücken auf die Mitte des Sub-Wählers (0 Belichtungs-Messwertspeicher) gespeichert werden oder mit einer Belichtungskorrektur (0 Belichtungskorrektur) um bis zu ±3 LW geändert werden; die Spotmessung steht nicht zur Verfügung. Beim Filmen mit Autofokus können Sie durch Drücken der AF-ON-Taste oder durch Antippen des Hauptobjekts auf dem Monitor neu scharfstellen.

    Filmaufzeichnung-Taste

    Aufnahmesymbol

    Verbleibende Zeit

    Tonaufzeichnung

    Die Kamera kann Videos mit Ton aufnehmen; verdecken Sie beim Filmen nicht das Mikrofon vorn an der Kamera. Beachten Sie, dass das integrierte Mikrofon möglicherweise Kamera- oder Objektivgeräusche aufnimmt, die vom Autofokus, vom Bildstabilisator oder von der Blendeneinstellung herrühren.

  7. Beenden Sie die Aufnahme.

    Drücken Sie die Taste für Filmaufzeichnung erneut, um die Aufnahme zu beenden. Die Aufzeichnung wird automatisch beendet, sobald die maximale Länge erreicht oder die Speicherkarte voll ist (beachten Sie, dass abhängig von der Schreibgeschwindigkeit der Speicherkarte die Aufnahme möglicherweise endet, bevor die maximale Länge erreicht wird).

  8. Beenden Sie Live-View.

    Drücken Sie die a-Taste, um Live-View zu beenden.

Belichtungssteuerung

Die folgenden Belichtungseinstellungen können im Film-Modus vorgenommen werden:

  Blende Belichtungszeit ISO-Empfindlichkeit
P, S 1 2, 3
A 2, 3
M 3, 4

Die Belichtung bei Modus S entspricht Modus P.

Die obere Grenze für die ISO-Empfindlichkeit kann mit der Option »ISO-Empfindlichkeits-Einst.« > »Maximale Empfindlichkeit« im Filmaufnahmemenü eingestellt werden (0 ISO-Empfindlichkeits-Einst.).

Unabhängig von der für »ISO-Empfindlichkeits-Einst.« > »Maximale Empfindlichkeit« oder »ISO-Empfindlichkeit (Modus M)« gewählten Option beträgt die obere Grenze ISO 25 600, wenn »Ein« für »Digital-VR« im Filmaufnahmemenü eingestellt ist.

Wenn »Ein« für »ISO-Empfindlichkeits-Einst.« > »ISO-Automatik (Modus M)« im Filmaufnahmemenü gewählt ist, kann die obere Grenze für die ISO-Empfindlichkeit mit der Option »Maximale Empfindlichkeit« festgelegt werden.

Bei der Belichtungssteuerung M kann eine Belichtungszeit von 1/25 s bis 1/8000 s eingestellt werden (die längste verfügbare Belichtungszeit hängt von der Bildrate ab; 0 Bildgröße, Bildrate und Filmqualität). Bei anderen Belichtungssteuerungen wird die Belichtungszeit automatisch gewählt. Falls das Motiv bei Belichtungssteuerung P oder S über- oder unterbelichtet ist, beenden Sie Live-View und starten Sie Live-View neu oder wählen Sie die Belichtungssteuerung A und stellen Sie die Blende ein.

Indexmarken

Wenn »Indexmarkierung« mit der Individualfunktion g1 (»Benutzerdef. Funktionszuweis.«, 0 Benutzerdef. Funktionszuweis.) einem Bedienelement zugewiesen wurde, können Sie die betreffende Taste während der Aufnahme drücken, um Indexmarken hinzuzufügen, mit deren Hilfe Sie während der Bearbeitung und Wiedergabe bestimmte Bilder im Film anspringen können (0 Filme wiedergeben). Es lassen sich bis zu 20 Indexmarken zu jedem Film hinzufügen.

Indexmarke

Weitere Informationen

Informationen über:

  • Die Funktionsbelegung der Mitteltaste des Multifunktionswählers geschieht mit A > Individualfunktion f2 (»Mitteltaste d. Multifkt.w.«, 0 Mitteltaste d. Multifkt.w.).
  • Das Wählen der Funktionen für die Tasten Fn1, Fn2 und Pv sowie für die Mitte des Sub-Wählers geschieht mit A > Individualfunktion g1 (»Benutzerdef. Funktionszuweis.«, 0 Benutzerdef. Funktionszuweis.).
  • Ob mit dem Auslöser Live-View aktiviert oder die Filmaufnahme gestartet bzw. beendet wird, können Sie mit A > Individualfunktion g1 (»Benutzerdef. Funktionszuweis.«) > »Auslöser« (0 Benutzerdef. Funktionszuweis.) wählen.
  • Wie Sie die unbeabsichtigte Bedienung der a-Taste verhindern können, ist bei A > Individualfunktion f8 (»Live-View-Tastenoptionen«, 0 Live-View-Tastenoptionen) zu finden.

Verwenden der i-Taste

Im Film-Modus kann auf die nachfolgend aufgeführten Einstellungen und Funktionen mittels Drücken der i-Taste zugegriffen werden. Verwenden Sie den Touchscreen oder navigieren Sie mithilfe des Multifunktionswählers und der J-Taste durch das Menü. Bei Letzterem markieren Sie mit 1 oder 3 den betreffenden Punkt und drücken 2 zum Anzeigen der zugehörigen Optionen. Durch Betätigen von J wählen Sie die markierte Option und kehren zum Menü der i-Taste zurück. Drücken Sie die i-Taste erneut, um zur Aufnahmeanzeige zurückzukehren.

i-Taste

Verwenden eines externen Mikrofons

Sie können den Ton bei Filmaufnahmen mit dem optionalen Stereomikrofon ME-1 oder dem optionalen Funkmikrofon ME-W1 aufzeichnen (0 Weiteres Zubehör).

Kopfhörer

Es können Kopfhörer von Fremdanbietern verwendet werden. Beachten Sie, dass ein hoher Tonpegel zu einer hohen Lautstärke führen kann; bei der Verwendung von Kopfhörern gilt besondere Vorsicht.

Bildfeld: Wahl des Bildausschnitts beim Filmen

Sie können mit der Option »Bildfeld« > »Auswahl des Bildfeldes« im Filmaufnahmemenü die Größe des Bildfelds bestimmen. Wählen Sie »FX« für Filmaufnahmen im »FX-basierten Filmformat«, »DX« für Aufnahmen im »DX-basierten Filmformat«. Die folgenden Illustrationen zeigen den Unterschied.

FX   DX

Die Aufnahmeformate sind etwa 35,9 × 20,2 mm (FX-basiertes Filmformat) und 23,5 × 13,2 mm (DX-basiertes Filmformat) groß. Filmaufnahmen mit einem DX-Objektiv und der Wahl von »Ein« für »Bildfeld« > »DX-Format-Automatik« (0 Automatische Bildfeldwahl) im Filmaufnahmemenü werden im DX-basierten Filmformat aufgezeichnet, genauso wie alle Filme mit der Bildgröße 1920 × 1080 (Zeitlupe), unabhängig vom benutzten Objektiv und der für »Bildfeld« > »Auswahl des Bildfeldes« gewählten Option. Das Aktivieren des elektronischen Bildstabilisators durch Wahl von »Ein« für »Digital-VR« im Menü der i-Taste verringert die Größe des Bildausschnitts, wodurch sich die Brennweite scheinbar leicht verlängert.

Bildgröße, Bildrate und Filmqualität

Mit der Option »Bildgröße/Bildrate« im Filmaufnahmemenü stellen Sie die Bildgröße (Bildbreite und -höhe in Pixel) und die Bildrate für Videofilme ein. Außerdem stehen für die »Filmqualität« zwei Optionen zur Wahl: hoch und normal. Gemeinsam bestimmen diese Einstellungen die maximale Bitrate, wie in der folgenden Tabelle angegeben.

Option 1 Maximale Bitrate (MBit/s)
( Hohe Qualität/
Normal)
Maximale Länge
r 3840 × 2160 (4K UHD); 30p 2 144 29 min 59 s 3
s 3840 × 2160 (4K UHD); 25p 2
t 3840 × 2160 (4K UHD); 24p 2
y/y 1920 × 1080; 60p 48/24
z/z 1920 × 1080; 50p
1/1 1920 × 1080; 30p 24/12
2/2 1920 × 1080; 25p
3/3 1920 × 1080; 24p
4/4 1280 × 720; 60p
5/5 1280 × 720; 50p
A 1920 × 1080; 30p ×4 (Slow-mo) 4 36

Aufnahme: 3 min

Wiedergabe: 12 min

B 1920 × 1080; 25p ×4 (Zeitlupe) 4
C 1920 × 1080; 24p ×5 (Zeitlupe) 4 29

Aufnahme: 3 min

Wiedergabe: 15 min

Wenn als Bildrate 30p angegeben ist, beträgt die tatsächliche Bildrate 29,97 B/s; bei 24p beträgt sie 23,976 B/s und bei 60p beträgt sie 59,94 B/s.

Wenn diese Option gewählt ist, steht die Filmqualität fest auf »hoch«.

Jeder Film wird über bis zu acht Dateien hinweg aufgenommen, die jeweils bis 4 GB groß sein können. Die Anzahl der Dateien und die Länge einer jeden Datei hängen von den für »Bildgröße/Bildrate« und »Filmqualität« gewählten Optionen ab.

Siehe » Zeitlupenfilme« (0 Zeitlupenfilme).

Zeitlupenfilmen

Für das Aufnehmen von Zeitlupenfilmen (ohne Ton) wählen Sie im Filmaufnahmemenü unter »Bildgröße/Bildrate« die Option »1920×1080; 30p ×4 (Zeitlupe)«, »1920×1080; 25p ×4 (Zeitlupe)« oder »1920×1080; 24p ×5 (Zeitlupe)«. Die Filmaufnahme entsteht dann mit dem 4- oder 5-Fachen der Nenn-Bildrate, und bei der Wiedergabe mit Nenn-Bildrate ergibt sich der Zeitlupen-Effekt. Beispiel: Ein Film mit der Einstellung »1920×1080; 30p ×4 (Zeitlupe)« wird mit ca. 120 Bildern pro Sekunde (120p) aufgenommen und mit ca. 30 Bildern pro Sekunde (30p) vierfach verlangsamt abgespielt.

Bildgröße/Bildrate Bildrate *
Aufnahme mit Wiedergabe mit
1920 × 1080; 30p ×4 (Zeitlupe) 120p 30p
1920 × 1080; 25p ×4 (Zeitlupe) 100p 25p
1920 × 1080; 24p ×5 (Zeitlupe) 120p 24p

Wenn als Bildrate 120p angegeben ist, beträgt die tatsächliche Bildrate 119,88 B/s; bei 30p beträgt sie 29,97 B/s und bei 24p beträgt sie 23,976 B/s.

Zeitlupenfilme

Bei der Wahl einer Zeitlupenfilm-Option ist die Filmqualität auf »Normal« festgelegt und das Bildfeld auf »DX«, unabhängig vom benutzten Objektiv und der im Filmaufnahmemenü für »Bildfeld« > »Auswahl des Bildfeldes« gewählten Option (0 Bildfeld). Ist die AF-Messfeldsteuerung (0 Auswählen der AF-Messfeldsteuerung) auf Porträt-AF, Nadelspitzen-Messfeld oder Motivverfolgung eingestellt, entsteht die Filmaufnahme mit der Option Großes Messfeld.

Die Live-View-Anzeigen

Die Anzeige der Aufnahmeinformationen

Um die Anzeigen auf dem Monitor aus- oder einzublenden, drücken Sie die R-Taste.

Virtueller Horizont (0 Virtueller Horizont)   Informationen ein   Informationen aus

  Histogramm   Gestaltungshilfen  

Die Count-Down-Anzeige

30 Sekunden vor dem automatischen Beenden des Live-View-Betriebs wird ein Countdown angezeigt (0 Die Live-View-Anzeige). Abhängig von der Situation wird der Countdown möglicherweise unmittelbar zu Beginn der Filmaufzeichnung eingeblendet. Beachten Sie, dass Live-View unabhängig von der verfügbaren Aufnahmezeit in jedem Fall automatisch beendet wird, wenn der Countdown abgelaufen ist.

Anpassen von Einstellungen während der Filmaufzeichnung

Die Kopfhörerlautstärke kann nicht während der Aufnahme verstellt werden. Falls aktuell eine andere Option alsI (Mikrofon aus) gewählt ist, kann die Mikrofon-Empfindlichkeit während der laufenden Aufnahme auf alle anderen Werte außer I gestellt werden.

Fotos im Film-Modus aufnehmen

Für das Aufnehmen von Fotos im Film-Modus (entweder im Live-View-Modus oder während der Filmaufzeichnung) wählen Sie »Aufnahme von Fotos« bei Individualfunktion g1 (»Benutzerdef. Funktionszuweis.«) > »Auslöser« (0 Benutzerdef. Funktionszuweis.). Fotos im Seitenverhältnis 16 : 9 können dann jederzeit durch vollständiges Herunterdrücken des Auslösers aufgenommen werden. Wenn gerade eine Filmaufnahme läuft, endet die Aufzeichnung und der bis dahin aufgenommene Film wird gespeichert.

Die Fotos werden mit der bei Bildqualität im Fotoaufnahmemenü gewählten Einstellung (0 Bildqualität) aufgenommen, außer wenn die Bildgröße 3840 × 2160 beträgt (0 Bildgröße, Bildrate und Filmqualität); Fotoaufnahmen mit Bildgröße 3840 × 2160 werden mit der Bildqualität JPEG Fine aufgenommen. Angaben über die Bildgröße finden Sie im Abschnitt »Bildgröße« (0 Bildgröße). Beachten Sie, dass keine Belichtungsvorschau für Fotos verfügbar ist, wenn der Live-View-Wähler auf 1 steht. Die Belichtungssteuerung P, S oder A wird empfohlen; doch können korrekte Ergebnisse mit der Belichtungssteuerung M erzielt werden, indem die Belichtung mit dem Live-View-Wähler auf C vorab geprüft wird.

Bildgröße

Die Größe der im Film-Modus aufgenommenen Fotos variiert mit dem Bildfeld (0 Bildfeld) und der für »Bildgröße« im Fotoaufnahmemenü gewählten Option (0 Bildgröße).

Bildfeld Bildgröße Größe (Pixel)
FX L 8256 × 4640
M 6192 × 3480
S 4128 × 2320
DX L 5408 × 3040
M 4048 × 2272
S 2704 × 1520

Aufzeichnen von Filmen

Filme werden im sRGB-Farbraum aufgezeichnet. Flimmern, Streifenbildung oder Darstellungsfehler sind möglicherweise auf dem Monitor und im endgültigen Videofilm sichtbar, wenn unter Leuchtstoff-, Quecksilberdampf- oder Natriumdampflampen gefilmt wird, sowie bei Objekten in Bewegung, insbesondere wenn die Kamera horizontal geschwenkt wird oder sich ein Objekt mit hoher Geschwindigkeit horizontal durch das Bildfeld bewegt. Informationen über das Verringern von Flimmern und Streifenbildung finden Sie im Abschnitt über die Option »Flimmerreduzierung« des Filmaufnahmemenüs (0 Flimmerreduzierung). Flimmern wird möglicherweise auch während der motorischen Blendensteuerung sichtbar. Es können außerdem treppenförmige Konturen, Farbsäume, Moiré-Effekte und helle Flecken auftreten. In Bildbereichen, die beispielsweise eine blinkende Leuchtreklame oder eine andere pulsierende Lichtquelle enthalten, können sich helle Bereiche oder Streifen bemerkbar machen. Diese treten möglicherweise auch auf, wenn das Motiv von einem Blitzlicht oder einer anderen hellen Lichtquelle kurzzeitig beleuchtet wird. Vermeiden Sie es bei Filmaufnahmen, die Kamera auf die Sonne oder auf andere starke Lichtquellen zu richten; andernfalls kann es zu Schäden an der internen Kameraelektronik kommen. Beachten Sie, dass Rauschen (zufällig angeordnete helle Pixel, Schleier oder Streifen) und abweichende Farben im Bild auftreten können, wenn Sie im Film-Modus ins Livebild (0 Vergrößerte Vorschau bei Live-View) hineinzoomen.

Blitzlicht kann nicht verwendet werden.

Die Aufnahme endet automatisch, wenn das Objektiv abgenommen oder der Live-View-Wähler in eine andere Stellung gedreht wird.

Funkfernsteuerungen und Kabelfernauslöser

Falls »Aufnahme von Filmen« für die Individualfunktion g1 (»Benutzerdef. Funktionszuweis.«) > »Auslöser« (0 Benutzerdef. Funktionszuweis.) eingestellt ist, können die Auslöser an optionalen Funkfernsteuerungen und Kabelfernauslösern (0 Weiteres Zubehör) bis zum ersten Druckpunkt gedrückt werden, um Live-View zu starten, oder vollständig heruntergedrückt werden, um die Filmaufzeichnung zu starten und zu beenden.