Die Kamera nimmt automatisch Fotos in einem ausgewählten Intervall auf, um einen Zeitrafferfilm ohne Ton zu erstellen.

Zeitrafferfilme aufnehmen

Vor der Zeitrafferaufnahme

Machen Sie vor der Zeitrafferaufnahme eine Probeaufnahme mit den aktuellen Einstellungen und prüfen Sie die Ergebnisse auf dem Monitor. Zeitrafferfilme entstehen mit dem Bildausschnitt für Filme; zum Überprüfen der Ausschnittwahl drücken Sie die Taste W (M) in der Anzeige »Zeitrafferfilm« (für das Zurückkehren zur Anzeige »Zeitrafferfilm« die Taste W (M) erneut drücken). Damit die Farben gleich bleiben, wählen Sie für den Weißabgleich (0 Weißabgleich) eine andere Einstellung als v (Automatisch) oder D (Auto-Tageslicht).

Vor Aufnahmebeginn sollte die Kamera auf einem Stativ montiert und der Bildstabilisator des Objektivs (VR) abgeschaltet werden. Montieren Sie die Kamera auf das Stativ, bevor Sie mit der Aufnahme beginnen. Um sicherzustellen, dass die Aufnahme nicht abbricht, versorgen Sie die Kamera über einen optionalen Netzadapter und Akkufacheinsatz mit Strom, oder verwenden Sie einen vollständig aufgeladenen Akku. Schließen Sie den Okularverschluss, damit kein Licht durch den Sucher in die Kamera eintreten und die Fotos beeinträchtigen oder die Belichtung verfälschen kann.

  1. Wählen Sie Zeitrafferfilm.

    Markieren Sie die Option »Zeitrafferfilm« im Filmaufnahmemenü und drücken Sie 2, um die Zeitraffereinstellungen anzuzeigen.

  2. Legen Sie die Einstellungen für den Zeitrafferfilm fest.

    Nehmen Sie die Einstellungen für den Zeitrafferfilm wie folgt vor.

    • Intervall zwischen den Aufnahmen wählen:

      Markieren Sie »Intervall« und drücken Sie 2.

      Wählen Sie ein Intervall, das länger ist als die längste erwartete Belichtungszeit (Minuten und Sekunden) und drücken Sie J.

    • Aufnahmezeitraum einstellen:

      Markieren Sie »Aufnahmezeitraum« und drücken Sie 2.

      Legen Sie den Aufnahmezeitraum fest (bis zu 7 Stunden 59 Minuten) und drücken Sie J.

    • Belichtungsausgleich ein- oder ausschalten:

      Markieren Sie »Belichtungsausgleich« und drücken Sie 2.

      Markieren Sie eine Option und drücken Sie J.

    • Stille Auslösung ein- oder ausschalten:

      Markieren Sie »Stille Auslösung« und drücken Sie 2.

      Markieren Sie eine Option und drücken Sie J.

      Ist »Ein« gewählt, ist das Geräusch des Verschlusses oder Spiegels nur zu Beginn und am Ende der Zeitrafferaufnahme zu hören, wenn der Spiegel hoch- bzw. herunterklappt.

    • Bildfeld wählen:

      Markieren Sie »Bildfeld« und drücken Sie 2.

      Markieren Sie eine Option und drücken Sie J.

    • Bildgröße und Bildrate wählen:

      Markieren Sie »Bildgröße/Bildrate« und drücken Sie 2.

      Markieren Sie eine Option und drücken Sie J.

    • Intervallpriorität wählen:

      Markieren Sie »Intervallpriorität« und drücken Sie 2.

      Markieren Sie eine Option und drücken Sie J.

    Ist »Ein« gewählt, endet die Zeitrafferaufnahme, falls die Kamera nicht scharfstellen kann oder die Auslösung anderweitig gesperrt ist.

  3. Starten Sie die Zeitrafferaufnahme.

    Markieren Sie »Start« und drücken Sie J. Die Aufnahme startet nach etwa drei Sekunden. Die Kamera nimmt Aufnahmen mit dem gewählten Intervall und im festgelegten Zeitraum auf. Wenn die Aufnahme abgeschlossen ist, wird der Zeitrafferfilm auf der Speicherkarte gespeichert, die im Filmaufnahmemenü unter »Speicherort« gewählt ist (0 Speicherort).

Stille Auslösung

Das Wählen von »Ein« für »Stille Auslösung« unterbindet einige Kamerafunktionen, einschließlich:

Berechnen der Länge des endgültigen Films

Die Gesamtanzahl der Bilder des endgültigen Films lässt sich ermitteln, indem der Aufnahmezeitraum durch das Intervall geteilt wird und das Ergebnis aufgerundet wird. Die Länge des endgültigen Films kann dann berechnet werden, indem die Anzahl der Aufnahmen durch die Bildrate geteilt wird, die unter »Bildgröße/Bildrate« gewählt wurde (0 Bildgröße/Bildrate). Ein Film mit 48 Bildern, der mit »1920×1080; 24p« aufgenommen wurde, ist zum Beispiel etwa zwei Sekunden lang. Die maximale Länge für Zeitrafferfilme beträgt 20 Minuten.

Bildgröße/Bildrate

Speicherkarten-Anzeige Aufgezeichnete Länge/Maximale Länge

Vorzeitiges Beenden der Aufnahme

Soll die Aufnahme beendet werden, bevor alle Bilder aufgenommen sind, markieren Sie »Aus« im Zeitraffermenü und drücken Sie J, oder drücken Sie J zwischen den Aufnahmen. Nach dem Beenden der Aufnahme wird aus den Bildern, die bis zu diesem Zeitpunkt aufgenommen wurden, ein Film erstellt. Beachten Sie, dass die Zeitrafferaufnahme beendet und kein Film aufgezeichnet wird, wenn der Akku entnommen bzw. die Stromversorgung unterbrochen wird oder die als Speicherort gewählte Speicherkarte aus der Kamera genommen wird.

Fehlendes Bild

Die Kamera beendet entweder die Zeitrafferaufnahme (»Intervallpriorität« steht auf »Ein«) oder überspringt das nächste Bild (»Intervallpriorität« steht auf »Aus«), wenn sie mit dem Autofokus nicht scharfstellen kann (beachten Sie, dass die Kamera vor jedem Bild erneut scharfstellt).

Zeitrafferfilme

Zeitrafferaufnahmen lassen sich mit einigen Kamerafunktionen nicht kombinieren, einschließlich Live-View, Filmaufnahmen, Langzeitbelichtungen (Bulb oder Time), Selbstauslöser, Automatikreihen (0 Autom. Belichtungsreihen), HDR (High Dynamic Range, 0 HDR (High Dynamic Range)), Mehrfachbelichtungen (0 Mehrfachbelichtung), Intervallfotografie (0 Intervallaufnahme) und Fokusverlagerungen (0 Aufnahme mit Fokusverlagerung). Beachten Sie, dass die Belichtungszeit und die Zeit, die für das Speichern auf der Speicherkarte benötigt wird, von Aufnahme zu Aufnahme unterschiedlich ausfallen kann, sodass die Zeit zwischen dem Speichern eines Bildes und der nächsten Aufnahme möglicherweise schwankt. Die Aufnahme beginnt nicht, wenn kein Zeitrafferfilm mit den aktuellen Einstellungen aufgenommen werden kann (zum Beispiel wenn der Platz auf der Speicherkarte nicht ausreicht, das Intervall oder der Aufnahmezeitraum auf Null steht oder das Intervall länger als der Aufnahmezeitraum ist).

Die Aufnahme wird möglicherweise beendet, wenn Bedienelemente der Kamera betätigt oder Einstellungen geändert werden, oder beim Anschluss eines HDMI-Kabels. Der Film wird aus den bis dahin aufgenommenen Bildern erzeugt. Soll die Zeitrafferaufnahme beendet und ein Foto aufgenommen werden, drücken Sie den Auslöser vollständig herunter.

Während der Aufnahmeserie

Während der Aufnahme blinkt Q und die Anzeige für die Zeitrafferaufnahme ist auf dem Display zu sehen. Unmittelbar vor jeder Auslösung erscheint die verbleibende Zeit (in Stunden und Minuten) in der Belichtungszeit-Anzeige. Ansonsten lässt sich die verbleibende Zeit durch Drücken des Auslösers bis zum ersten Druckpunkt anzeigen. Unabhängig von der für Individualfunktion c2 (Standby-Vorlaufzeit, 0 c2: Standby-Vorlaufzeit), die Standby-Vorlaufzeit geht während der Aufnahmeserie nicht in den Ruhezustand.

Um die aktuellen Zeitraffereinstellungen anzuzeigen oder um die Zeitrafferaufnahme zu beenden (0 Vorzeitiges Beenden der Aufnahme), drücken Sie zwischen den Aufnahmen die G-Taste. Die während der laufenden Aufnahme im Zeitraffermenü angezeigten Daten beinhalten den Belichtungsausgleich, das Intervall und die verbleibende Zeit. Diese Einstellungen können während der Zeitrafferaufnahme nicht geändert werden, es lassen sich auch keine Bilder wiedergeben oder andere Menüeinstellungen verändern.

Bildkontrolle

Während die Zeitrafferaufnahme läuft, kann die K-Taste nicht verwendet werden, um Bilder wiederzugeben. Jedoch wird nach jeder Aufnahme das aktuelle Bild einige Sekunden lang angezeigt, wenn im Wiedergabemenü die Option »Ein« für »Bildkontrolle« ausgewählt ist (0 Bildkontrolle). Während der Wiedergabe des Bildes können keine weiteren Wiedergabefunktionen ausgeführt werden.

Weitere Informationen

Angaben zum Tonsignal, das nach Abschluss der Zeitrafferaufnahme erklingt, finden Sie unter B > »Tonsignaloptionen« (0 Tonsignaloptionen).