Erstellen Sie Positivkopien von Farb- oder Schwarzweiß-Filmnegativen. Auf [ Negativdigitalisierer ] wird während der Live-View-Fotografie i

  1. Positionieren Sie die Negative vor einem strukturlosen weißen oder grauen Hintergrund.

    • Wir empfehlen die Verwendung eines AF‑S Micro NIKKOR 60 mm 1:2,8 G ED oder eines anderen Mikroobjektivs und eines Filmdigitalisierungsadapters ES-2.

    • Wir empfehlen, entweder natürliches Licht oder eine künstliche Lichtquelle mit einem hohen Ra (Farbwiedergabeindex) zu verwenden, wie z. B. einen Lichtkasten oder eine Leuchtstofflampe mit hohem CRI.

  2. Drehen Sie das Modus-Wahlrad auf A .

    Wir empfehlen Ihnen, eine Empfindlichkeit von ISO 100 und eine Blende von f/8 zu wählen.

  3. Drehen Sie den Live-View-Wahlschalter auf C und drücken Sie a .

    Die Sicht durch das Objektiv wird auf dem Monitor angezeigt.

  4. Drücken Sie in der Live-Ansicht die i Taste und wählen Sie [ Negativer Digitizer ].
    • Markieren Sie mit dem Multifunktionswähler [Negative Digitizer ] und drücken Sie J ; die Farben im Display werden umgekehrt.

    • Der Blitzmodus wird automatisch auf s . Um einen Blitz zu verwenden, wählen Sie einen anderen Blitzmodus als s .

  5. Wählen Sie den Filmtyp.

    4 oder 2 , um [ Farbnegative ] oder [ Schwarzweiß-Negative ] hervorzuheben, und drücken Sie dann J

  6. Stellen Sie die Aufnahme zusammen, um ein Einzelbild des Filmnegativs aufzunehmen.

  7. Belichtung anpassen.
    • Drücken Sie J , um die Optionen zur Anpassung der Helligkeit anzuzeigen. Drücken Sie 4 oder 2 , um die Belichtung anzupassen. Drücken Sie J erneut, um die Änderungen zu speichern und zu beenden.

    • Um Ihr Motiv mit einer höheren Vergrößerung anzuzeigen, drücken Sie X ( T ).

  8. Fotos machen.

    • Die Fotos werden im JPEG-Format gespeichert.

    • Drücken Sie die i Taste, um den negativen Digitizer-Modus zu verlassen.

Negativ-Digitalisierer
  • Es stehen keine Optionen zum Korrigieren von Staub, Kratzern oder ungleichmäßigen Farben aufgrund von verblasstem Film zur Verfügung.

  • Fotos werden im JPEG-Format gespeichert, selbst wenn [ NEF (RAW) ] als Bildqualität ausgewählt ist. Fotos, die mit einer ausgewählten JPEG-Option aufgenommen wurden, werden mit der gewählten Einstellung gespeichert, während Fotos, die mit der Auswahl von [ NEF (RAW) ] aufgenommen wurden, im Format [ JPEG fine m ] gespeichert werden.

Negativ-Digitalisierer: Einschränkungen

Einige Kamerafunktionen können nicht mit dem Negativdigitalisierer verwendet werden, darunter:

  • Andere Modi als A

  • Filmaufnahme

  • Belichtungsreihe

  • Mehrfache Belichtung

  • HDR (High Dynamic Range)

  • Intervall-Timer-Fotografie

  • Filme im Zeitraffer

  • Fokusverschiebung