Anpassen der Bildbereichseinstellungen

Bei den Standardeinstellungen kann der Bildbereich ausgewählt werden, indem Sie die Fn2- Taste gedrückt halten und ein Einstellrad drehen.

  • Die Bildbereichseinstellungen können durch Auswahl von [ Bildbereich ] im Fotoaufnahmemenü angezeigt werden.

Bildbereich auswählen

Wählen Sie den Bildbereich. Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

Möglichkeit

Beschreibung

c

[ FX (36×24) ]

Nehmen Sie Bilder im FX-Format mit einem Blickwinkel auf, der dem einer 35-mm-Kamera entspricht.

a

[ DX (24×16) ]

Bilder werden im DX-Format aufgenommen. Um die ungefähre Brennweite des Objektivs im 35-mm-Format zu berechnen, multiplizieren Sie mit 1,5.

  • Die Bildfeldauswahl ist fest auf [ DX (24×16) ] eingestellt, wenn ein DX-Objektiv angebracht ist.

m

[ 1:1 (24×24) ]

Bilder werden mit einem Seitenverhältnis von 1:1 aufgenommen.

Z

[ 16:9 (36×20) ]

Bilder werden mit einem Seitenverhältnis von 16:9 aufgenommen.

1

FX (36×24)

2

DX (24×16)

3

1:1 (24×24)

4

16:9 (36×20)

DX-Erntealarm

Wenn [ EIN ] für diese Option in den Kameramenüs ausgewählt wird, blinkt das Bildbereichssymbol in der Aufnahmeanzeige, wenn DX (24×16) ausgewählt ist.

Anpassen der Bildqualität

Wählen Sie die Bildqualitätsoption, die beim Aufnehmen von Fotos verwendet wird.

Auswählen einer Bildqualitätsoption

Halten Sie die T Taste gedrückt und drehen Sie das Haupt-Einstellrad.

Das Fotoaufnahmemenü [ Bildqualität ] Option

Die Bildqualität kann auch mit dem Menüpunkt [ Bildqualität ] im Fotoaufnahmemenü angepasst werden.

Möglichkeit

Beschreibung

[ RAW + JPEG fein m ]

Nehmen Sie von jedem Foto zwei Kopien auf: ein NEF (RAW)-Bild und eine JPEG-Kopie.

  • Für die JPEG-Kopie können Sie aus Optionen wählen, die der Bildqualität oder der Dateigröße Priorität einräumen. Wählen Sie Optionen mit einem Stern („ m “), um die Bildqualität zu maximieren. Wählen Sie Optionen ohne Stern („ m “), um sicherzustellen, dass die JPEG-Kopien alle mehr oder weniger die gleiche Dateigröße haben.

  • Während der Wiedergabe wird nur die JPEG-Kopie angezeigt. Wenn bei der Aufnahme der Fotos nur eine Speicherkarte in die Kamera eingesetzt war, können die NEF-(RAW-)Kopien nur mit einem Computer angezeigt werden.

  • Wenn das Foto mit nur einer eingesetzten Speicherkarte oder mit ausgewählter [ Überlauf ] oder [ Backup ] für [ Von Karte in Steckplatz 2 gespielte Rolle ] und zwei eingesetzten Speicherkarten aufgenommen wurde, löscht das Löschen der JPEG-Kopie auf der Kamera auch die NEF ( RAW) Bild.

[ RAW + JPEG gut ]

[ RAW + JPEG normal m ]

[ RAW + JPEG normal ]

[ RAW + JPEG Basis m ]

[ RAW + JPEG-Basis ]

[ ROH ]

Nehmen Sie Fotos im NEF (RAW)-Format auf.

[ JPEG fein m ]

Nehmen Sie Fotos im JPEG-Format auf. „Fein“ erzeugt Bilder mit höherer Qualität als „Normal“ und „Normal“ Bilder mit höherer Qualität als „Einfach“.

  • Wählen Sie Optionen mit einem Stern („ m “), um die Bildqualität zu maximieren. Wählen Sie Optionen ohne Stern („ m “), um sicherzustellen, dass die JPEG-Kopien alle mehr oder weniger die gleiche Dateigröße haben.

[ JPEG gut ]

[ JPEG normal m ]

[ JPEG-Normal ]

[ JPEG-Basis m ]

[ JPEG-Basis ]

NEF (RAW)
  • NEF (RAW) Dateien haben die Erweiterung „*.nef“.

  • Der Prozess der Konvertierung von NEF (RAW)-Bildern in andere hochportable Formate wie JPEG wird als „NEF (RAW)-Verarbeitung“ bezeichnet. Während dieses Vorgangs können Picture Controls und Einstellungen wie Belichtungskorrektur und Weißabgleich frei angepasst werden.

  • Die RAW-Daten selbst werden von der NEF-(RAW-)Verarbeitung nicht beeinflusst und ihre Qualität bleibt auch dann erhalten, wenn die Bilder mehrmals mit unterschiedlichen Einstellungen verarbeitet werden.

  • Die NEF (RAW)-Verarbeitung kann mit [ Retuschieren ] > [ RAW-Verarbeitung (aktuelles Bild) ] oder [ RAW-Verarbeitung (mehrere Bilder) ] im Wiedergabemenü i oder auf einem Computer mit Nikons NX Studio-Software durchgeführt werden. NX Studio ist kostenlos im Nikon Download Center erhältlich.

„NEF (RAW) + JPEG“

Wenn [ RAW-Steckplatz 1 - JPEG-Steckplatz 2 ] für [ Von Karte in Steckplatz 2 gespielte Rolle ] ausgewählt ist, werden die NEF (RAW)-Kopien auf der Karte in Steckplatz 1 und die JPEG-Kopien auf die Karte in Steckplatz 2 (Rolle Gespielt mit Karte in Slot 2 ).

Auswählen einer Bildgröße

Wählen Sie eine Größe für neue JPEG-Bilder. Die Größe für JPEG-Bilder kann aus [ Groß ], [ Mittel ] und [ Klein ] ausgewählt werden.

Auswählen einer Bildgröße

Halten Sie die T Taste gedrückt und drehen Sie das Nebensteuerrad.

Das Fotoaufnahmemenü [ Bildgröße ] Element

Die Bildgröße kann auch mit dem Menüpunkt [ Bildgröße ] im Fotoaufnahmemenü angepasst werden.

Die Anzahl der Pixel im Bild hängt von der für den Bildbereich ausgewählten Option ab ( Anpassen der Bildbereichseinstellungen ).

Bildbereich

Bildgröße

Größe bei Druck mit 300 dpi

[ FX (36×24) ]

Groß (8256 × 5504 Pixel)

Ca. 69,9 × 46,6 cm/27,5 × 18,3 Zoll

Mittel (6192 × 4128 Pixel)

Ca. 52,4 × 35,0 cm/20,6 × 13,8 Zoll

Klein (4128 × 2752 Pixel)

Ca. 35,0 × 23,3 cm/13,8 × 9,2 Zoll

[ DX (24×16) ]

Groß (5392 × 3592 Pixel)

Ca. 45,7 × 30,4 cm/18,0 × 12,0 Zoll

Mittel (4032 × 2688 Pixel)

Ca. 34,1 × 22,8 cm/13,4 × 9,0 Zoll

Klein (2688 × 1792 Pixel)

Ca. 22,8 × 15,2 cm/9,0 × 6,0 Zoll

[ 1:1 (24×24) ]

Groß (5504 × 5504 Pixel)

Ca. 46,6 × 46,6 cm/18,3 × 18,3 Zoll

Mittel (4128 × 4128 Pixel)

Ca. 35,0 × 35,0 cm/13,8 × 13,8 Zoll

Klein (2752 × 2752 Pixel)

Ca. 23,3 × 23,3 cm/9,2 × 9,2 Zoll

[ 16:9 (36×20) ]

Groß (8256 × 4640 Pixel)

Ca. 69,9 × 39,3 cm/27,5 × 15,5 Zoll

Mittel (6192 × 3480 Pixel)

Ca. 52,4 × 29,5 cm/20,6 × 11,6 Zoll

Klein (4128 × 2320 Pixel)

Ca. 35,0 × 19,6 cm/13,8 × 7,7 Zoll

Druckgröße

Die Druckgröße in Zoll entspricht der Bildgröße in Pixeln geteilt durch die Druckerauflösung in Punkten pro Zoll (dpi; 1 Zoll = 2,54 cm).