Auswählen eines Aufnahmemodus

Um einen Aufnahmemodus auszuwählen, halten Sie die I Taste gedrückt und drehen Sie das Haupteinstellrad. Die ausgewählte Option wird in der Aufnahmeanzeige und im Bedienfeld angezeigt.

Modus

Beschreibung

P

Programmiertes Auto ( P (Programmiertes Auto) )

Verwenden Sie diese Option für Schnappschüsse und in anderen Situationen, in denen wenig Zeit zum Anpassen der Kameraeinstellungen bleibt. Die Kamera wählt sowohl Verschlusszeit als auch Blende automatisch.

S

Verschlusszeitautomatik ( S (Verschlusszeitautomatik) )

Zum Einfrieren oder Verwischen von Bewegungen verwenden. Sie wählen die Verschlusszeit; die Kamera passt die Blende automatisch an.

EIN

Zeitautomatik ( A (Auto Zeitautomatik) )

Verwenden Sie diese Option, um Hintergründe unscharf zu machen oder Vorder- und Hintergrund scharf zu stellen. Sie wählen die Blende; die Kamera passt die Verschlusszeit automatisch an.

m

Manuell ( M (Manuell) )

Sie steuern sowohl Verschlusszeit als auch Blende. Wählen Sie für Langzeitbelichtungen eine Verschlusszeit von „Bulb“ oder „Time“.

P (Programmierte Automatik)

  • In diesem Modus passt die Kamera Verschlusszeit und Blende automatisch gemäß einem integrierten Programm an, um in den meisten Situationen eine optimale Belichtung zu gewährleisten.

  • Verschiedene Kombinationen von Verschlusszeit und Blende, die dieselbe Belichtung erzeugen, können durch Drehen des Haupt-Einstellrads ausgewählt werden („flexibles Programm“).

    • Während das flexible Programm aktiv ist, wird ein flexibler Programmindikator ( U ) angezeigt.

    • Um die Standardeinstellungen für Verschlusszeit und Blende wiederherzustellen, drehen Sie das Haupteinstellrad, bis die Anzeige nicht mehr angezeigt wird. Das flexible Programm kann auch beendet werden, indem man einen anderen Modus wählt oder die Kamera ausschaltet.

S (Autom. mit Blendenautomatik)

  • Bei der Verschlusszeitautomatik wählen Sie die Verschlusszeit, während die Kamera die Blende automatisch für eine optimale Belichtung anpasst. Wählen Sie kurze Verschlusszeiten, um Bewegungen „einzufrieren“, und lange Verschlusszeiten, um Bewegungen vorzuschlagen, indem sich bewegende Objekte verwischt.

  • Drehen Sie das Haupt-Einstellrad, um die Verschlusszeit einzustellen.

  • Die Verschlusszeit kann auf Werte zwischen 1 / 32000 s und 30 s eingestellt werden.

  • Die Verschlusszeit kann auf den ausgewählten Wert gesperrt werden ( f4: Control Lock , g3: Control Lock ).

A (Automatik mit Blendenpriorität)

  • Bei der Blendenautomatik wählen Sie die Blende, während die Kamera die Verschlusszeit automatisch für eine optimale Belichtung anpasst.

  • Die Blende kann durch Drehen des Nebensteuerrads eingestellt werden.

  • Die Mindest- und Höchstwerte für die Blende variieren je nach Objektiv.

  • Die Blende kann beim ausgewählten Wert gesperrt werden ( f4: Control Lock , g3: Control Lock ).

M (Manuell)

  • Sie steuern sowohl Verschlusszeit als auch Blende. Wählen Sie diesen Modus für Langzeitbelichtungen von Motiven wie Feuerwerk oder Nachthimmel („Bulb“- oder „Zeit“-Fotografie, Langzeitbelichtungen (nur Modus M) ).

  • Verschlusszeit und Blende können anhand der Belichtungsanzeigen durch Drehen der Einstellräder eingestellt werden.

  • Drehen Sie das Haupt-Einstellrad, um die Verschlusszeit auszuwählen. Die Verschlusszeit kann auf Werte zwischen 1 / 32000 s und 30 s oder auf „Bulb“ oder „Time“ eingestellt werden .

  • Die Blende kann durch Drehen des Nebensteuerrads eingestellt werden.

  • Die Mindest- und Höchstwerte für die Blende variieren je nach Objektiv.

  • Verschlusszeit und Blende können auf die gewählten Werte gesperrt werden ( f4: Kontrollsperre , g3: Kontrollsperre ).

Belichtungsindikatoren

Die Belichtungsanzeigen in Monitor, Sucher und Bedienfeld zeigen an, ob das Foto bei den aktuellen Einstellungen unter- oder überbelichtet wäre. Die Belichtungsindikatoren können wie folgt gelesen werden (die Anzeige variiert je nach der Option, die für die benutzerdefinierte Einstellung b2 [ EV-Schritte für Belichtungssteuerung ] ausgewählt wurde):

Anzeige

[ 1/3 Schritt ] ausgewählt für [ EV - Schritte für Belichtungssteuerung ]

Optimale Belichtung

Unterbelichtet um 1 / 3 EV

Überbelichtet um über 3 1 / 3 EV

Monitor

Sucher/Bedienfeld

Die Ausrichtung der Belichtungsindikatoren kann mit der benutzerdefinierten Einstellung f7 [ Umkehrindikatoren ] umgekehrt werden.

Expositionswarnung

Die Anzeigen blinken, wenn die gewählten Einstellungen die Grenzen des Belichtungsmesssystems überschreiten.

Erweiterte Verschlusszeiten

Für Verschlusszeiten von nur 900 s (15 Minuten) wählen Sie [ EIN ] für die benutzerdefinierte Einstellung d5 [ Verlängerte Verschlusszeiten (M) ].

Langzeitbelichtungen

Bei längeren Belichtungszeiten als 1 s kann die von der Kamera angezeigte Verschlusszeit von der tatsächlichen Belichtungszeit abweichen. Die tatsächlichen Belichtungszeiten bei Verschlusszeiten von 15 und 30 Sekunden betragen beispielsweise 16 bzw. 32 Sekunden. Bei einer Belichtungszeit von 60 Sekunden und länger wird die Belichtungszeit wieder der ausgewählten Verschlusszeit angepasst.

Automatische ISO-Empfindlichkeitssteuerung (Modus M )

Wenn die automatische ISO-Empfindlichkeitssteuerung ( Automatische ISO-Empfindlichkeitssteuerung ) aktiviert ist, wird die ISO-Empfindlichkeit automatisch für eine optimale Belichtung bei der ausgewählten Verschlusszeit und Blende angepasst.

Langzeitbelichtungen (nur Modus M)

Die Kamera bietet zwei Optionen für Langzeitbelichtungen: „Bulb“ und „Time“. Langzeitbelichtungen können für Bilder von Feuerwerken, Nachtlandschaften, Sternen oder bewegten Lichtern verwendet werden.

Eine 35-Sekunden-Belichtung mit einer Verschlusszeit von „Bulb“ und einer Blende von f/25

Verschlusszeit

Beschreibung

Birne

Der Verschluss bleibt geöffnet, während der Auslöser gedrückt gehalten wird.

Zeit

Die Belichtung beginnt mit dem Drücken des Auslösers und endet mit dem zweiten Drücken des Auslösers.

  1. Halten Sie die Kamera ruhig, zum Beispiel mit einem Stativ.

  2. Halten Sie die I Taste gedrückt und drehen Sie das Haupt-Einstellrad, um den Modus M auszuwählen.

  3. Drehen Sie das Haupt-Einstellrad, um eine Verschlusszeit von Bulb („Bulb“) oder Zeit („Time“) auszuwählen.

    Birne

    Zeit

    Beachten Sie, dass die Belichtungsindikatoren bei einer Verschlusszeit von Bulb oder Time nicht angezeigt werden.

  4. Fokussieren und die Belichtung starten.

    • „Bulb“ : Drücken Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt, um die Belichtung zu starten. Halten Sie den Auslöser während der Belichtung gedrückt.

    • „Zeit“ : Drücken Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt, um die Belichtung zu starten.

  5. Beenden Sie die Belichtung.

    • „Bulb“ : Nehmen Sie Ihren Finger vom Auslöser.

    • „Zeit“ : Drücken Sie den Auslöser ein zweites Mal ganz durch.

Langzeitbelichtungen
  • Beachten Sie, dass bei Langzeitbelichtungen „Rauschen“ (helle Flecken, zufällig angeordnete helle Pixel oder Nebel) vorhanden sein kann.

  • Helle Flecken und Nebel können durch Auswahl von [ EIN ] für [ Langzeitbelichtung NR ] im Fotoaufnahmemenü reduziert werden.

  • Nikon empfiehlt die Verwendung eines vollständig aufgeladenen Akkus, des mitgelieferten Netzadapters mit Akkuladefunktion oder eines optionalen Netzadapters und Netzanschlusses, um einen Stromausfall bei Langzeitbelichtungen zu vermeiden.

  • Um Unschärfen zu vermeiden, wird die Verwendung eines Stativs oder eines Geräts wie einem optionalen Fernbedienungskabel oder einer drahtlosen Fernbedienung empfohlen.

Automatische Belichtungssperre

Verwenden Sie die automatische Belichtungssperre, um Fotos neu zusammenzusetzen, nachdem die Belichtung für einen bestimmten Bereich des Motivs eingestellt wurde. Die Belichtungssperre ist praktisch, wenn der zum Einstellen der Belichtung verwendete Bereich viel heller oder dunkler als seine Umgebung ist.

  1. Halten Sie das Motiv im ausgewählten Fokusmessfeld positioniert und der Auslöser halb gedrückt, drücken Sie die Mitte des Nebenwählers, um die Belichtung zu speichern.
    • Während die Mitte des Nebenwahlschalters gedrückt wird, wird die Belichtung auf den gemessenen Wert in einem Bereich des Motivs gespeichert, der durch die ausgewählte Messoption bestimmt wird.

    • In der Aufnahmeanzeige erscheint ein AE-L-Symbol.

    • Wenn der Autofokus aktiviert ist, wird auch der Fokus gesperrt.

  2. Halten Sie die Mitte des Nebenwahlschalters gedrückt, stellen Sie das Foto neu zusammen und machen Sie die Aufnahme.

Fixieren der Belichtung mit dem Auslöser

Wenn [ Ein (halb gedrückt) ] für die Individualeinstellung c1 [ Auslöser AE-L ] ausgewählt ist, wird die Belichtung gespeichert, solange der Auslöser halb gedrückt wird.

Messbereich
  • Bei [ Spotmessung ] wird die Belichtung auf den Wert gespeichert, der in einem Kreis um den aktuellen Fokusmesspunkt gemessen wird.

  • Bei [ Mittenbetonte Messung ] wird die Belichtung auf den gemessenen Wert in einem 12-mm-Kreis in der Mitte des Displays gespeichert.

Einstellen von Verschlusszeit und Blende

Die folgenden Einstellungen können angepasst werden, während die Mitte des Nebenwählers gedrückt wird:

Modus

Einstellung

P

Verschlusszeit und Blende (flexibles Programm; P (Programmautomatik) )

S

Verschlusszeit

EIN

Öffnung

  • Die neuen Werte können in der Aufnahmeanzeige und im Bedienfeld bestätigt werden.

Belichtungsausgleich

Die Belichtungskorrektur wird verwendet, um die Belichtung von dem von der Kamera vorgeschlagenen Wert zu ändern. Es kann verwendet werden, um Bilder heller oder dunkler zu machen.

-1 EV

Keine Belichtungskorrektur

+1 EV

Anpassen der Belichtungskorrektur

Halten Sie die E Taste gedrückt und drehen Sie ein Einstellrad.

  • Wählen Sie aus Werten zwischen –5 EV (Unterbelichtung) und +5 EV (Überbelichtung). Im Videomodus stehen Werte zwischen –3 EV und +3 EV zur Verfügung.

  • Bei den Standardeinstellungen werden Änderungen an der Belichtungskorrektur in Schritten von 1 / 3 EV vorgenommen. Die Größe der Inkremente kann mit der benutzerdefinierten Einstellung b2 [ EV-Schritte für Belichtungssteuerung ] geändert werden.

  • Höhere Werte machen das Motiv heller, niedrigere Werte dunkler.

  • E Symbole und Belichtungsanzeigen erscheinen in der Aufnahmeanzeige und im Bedienfeld. In anderen Modi als M blinkt die Null (“ 0 ”) in der Mitte der Belichtungsanzeige. Der aktuelle Wert für die Belichtungskorrektur kann durch Drücken der E Taste bestätigt werden.

    Monitor

    Sucher

    Schalttafel

  • Die normale Belichtung kann wiederhergestellt werden, indem die Belichtungskorrektur auf ±0,0 eingestellt wird. Die Belichtungskorrektur wird beim Ausschalten der Kamera nicht zurückgesetzt.

Modus M
  • Im Modus M wirkt sich die Belichtungskorrektur nur auf die Belichtungsanzeige aus; Verschlusszeit und Blende ändern sich nicht.

  • Wenn die automatische ISO-Empfindlichkeitssteuerung ( Automatische ISO-Empfindlichkeitssteuerung ) aktiviert ist, wird die ISO-Empfindlichkeit automatisch entsprechend dem für die Belichtungskorrektur ausgewählten Wert angepasst.

Verwenden eines Blitzes

Wenn ein optionaler Blitz verwendet wird, wirkt sich die Belichtungskorrektur sowohl auf die Blitzstärke als auch auf die Belichtung aus und verändert die Helligkeit sowohl des Hauptmotivs als auch des Hintergrunds; Falls gewünscht, kann der Effekt mit der benutzerdefinierten Einstellung e3 [ Belichtungskomp. auf den Hintergrund beschränkt werden. für Blitz ].