Im Videomodus kann die Kamera direkt auf angeschlossene HDMI-Recorder aufzeichnen.

  • Wenn eine Speicherkarte in die Kamera eingesetzt wird, während sie an einen Rekorder angeschlossen ist, wird das Video sowohl auf dem Rekorder als auch auf der Speicherkarte aufgezeichnet. Wenn keine Speicherkarte eingelegt ist, wird das Filmmaterial nur auf dem externen Gerät aufgezeichnet.

Einstellungen anpassen

Verwenden Sie das Element [ HDMI ] im Setup-Menü, um die Einstellungen für den HDMI-Ausgang anzupassen.

Möglichkeit

Beschreibung

[ Ausgabeauflösung ]

Das Format für die Ausgabe an HDMI-Geräte kann aus [ Auto ], [ 4320p (progressiv) ], [ 2160p (progressiv) ], [ 1080p (progressiv) ], [ 1080i (interlaced) ] und [ 720p (progressiv) ] ausgewählt werden. .

  • Video wird nicht mit 1080i ausgegeben, wenn [ Auto ] für [ Output resolution ] ausgewählt ist, selbst wenn ein Rekorder angeschlossen ist, der diese Option unterstützt. Wählen Sie [ 1080i (Interlaced) ] für die Interlaced-Ausgabe.

[ Ausgangsbereich ]

Der Eingangsbereich des RGB-Videosignals variiert je nach HDMI-Gerät. [ Auto ], das den Ausgabebereich an das HDMI-Gerät anpasst, wird in den meisten Situationen empfohlen. Wenn die Kamera den korrekten Ausgangsbereich des RGB-Videosignals für das HDMI-Gerät nicht ermitteln kann, können Sie aus den folgenden Optionen wählen:

  • [ Begrenzter Bereich ]: Für Geräte mit einem RGB-Videosignal-Eingangsbereich von 16 bis 235. Wählen Sie diese Option, wenn Sie einen Detailverlust in Schatten bemerken.

  • [ Voller Bereich ]: Für Geräte mit einem RGB-Videosignaleingangsbereich von 0 bis 255. Wählen Sie diese Option, wenn Sie feststellen, dass Schatten „ausgewaschen“ oder zu hell sind.

[ Aufnahmeinformationen ausgeben ]

Wählen Sie, ob Aufnahmeinformationen auf dem HDMI-Gerät angezeigt werden. Wenn [ EIN ] ausgewählt ist, werden Symbole und andere Informationen in der Aufnahmeanzeige mit dem auf externen Rekordern gespeicherten Filmmaterial aufgezeichnet.

[ Spiegelkamera-Infoanzeige ]

Wählen Sie, ob die Anzeige auf dem Kameramonitor eingeschaltet bleiben soll, während ein HDMI-Gerät angeschlossen ist.

  • Wenn [ AUS ] ausgewählt ist, bleibt das Display ausgeschaltet, wodurch der Stromverbrauch der Kamerabatterie verringert wird.

  • [ Spiegelkamera-Infoanzeige ] wird fest auf [ EIN ] eingestellt, während [ AUS ] für [ Aufnahmeinfo ausgeben ] ausgewählt ist.

„Ausgabeauflösung“

  • Wenn [ Auto ] für [ HDMI ] > [ Output resolution ] im Setup-Menü ausgewählt ist, erkennt die Kamera automatisch, ob der externe Rekorder die an der Kamera ausgewählte Bildgröße und -rate unterstützt. Wenn dies nicht der Fall ist, sucht die Kamera in der unten aufgeführten Reihenfolge nach einer unterstützten Auflösung und Bildrate. Wenn keine unterstützte Auflösung und Bildrate gefunden wird, wird die Ausgabe ausgesetzt.

    • Keine Speicherkarte in Kamera eingesetzt :

      Bildgröße/Bildrate

      Suchreihenfolge Ausgabeauflösung/Bildrate

      [ 7680×4320; 30p ]

      4320/30p V 2160/30p V 1080/30p

      [ 7680×4320; 25p ]

      4320/25p V 2160/25p V 1080/25p

      [ 7680×4320; 24p ]

      4320/24p V 2160/24p V 1080/24p

      [ 3840×2160; 120p ]

      2160/120p V 1080/120p V 2160/60p V 1080/60p V 2160/30p V 1080/30p

      [ 3840×2160; 100p ]

      2160/100p V 1080/100p V 2160/50p V 1080/50p V 2160/25p V 1080/25p

      [ 3840×2160; 60p ]

      2160/60p V 1080/60p V 2160/30p V 1080/30p

      [ 3840×2160; 50p ]

      2160/50p V 1080/50p V 2160/25p V 1080/25p

      [ 3840×2160; 30p ]

      2160/30p V 1080/30p

      [ 3840×2160; 25p ]

      2160/25p V 1080/25p

      [ 3840×2160; 24p ]

      2160/24p V 1080/24p

      [ 1920×1080; 120p ]

      1080/120p V 1080/60p V 1080/30p

      [ 1920×1080; 100p ]

      1080/100p V 1080/50p V 1080/25p

      [ 1920×1080; 60p ]

      1080/60p V 1080/30p

      [ 1920×1080; 50p ]

      1080/50p V 1080/25p

      [ 1920×1080; 30p ]

      1080/30p

      [ 1920×1080; 25p ]

      1080/25p

      [ 1920×1080; 24p ]

      1080/24p

    • Speicherkarte in Kamera eingelegt :

      Bildgröße/Bildrate

      Suchreihenfolge Ausgabeauflösung/Bildrate

      [ 7680×4320; 30p ]

      1080/30p

      [ 7680×4320; 25p ]

      1080/25p

      [ 7680×4320; 24p ]

      1080/24p

      [ 3840×2160; 120p ]

      1080/60p V 1080/30p

      [ 3840×2160; 100p ]

      1080/50p V 1080/25p

      [ 3840×2160; 60p ]–[ 1920×1080; 24p ]

      Dasselbe wie wenn keine Speicherkarte in die Kamera eingesetzt ist.

  • Wenn eine andere Option als [ Auto ] für [ Output resolution ] ausgewählt ist, wird das Signal mit der ausgewählten Auflösung ausgegeben. Die HDMI-Ausgabe wird ausgesetzt, wenn:

    • Ausgabeauflösung ist höher als die aktuelle Bildgröße oder

    • Der Rekorder unterstützt die gewählte Ausgabeauflösung nicht.

  • Unabhängig von der im Setup-Menü für [ HDMI ] > [ Ausgabeauflösung ] gewählten Option gilt die maximale Ausgabeauflösung, wenn [ N-RAW 12-Bit (NEV) ] oder [ ProRes RAW HQ 12-Bit (MOV) ] ausgewählt ist [ Videodateityp ] im Videoaufnahmemenü ist 1920 × 1080.

Bildraten für andere [Ausgabeauflösung] -Optionen als [ Auto ]

Videoaufzeichnungsraten von 120p, 100p, 60p oder 50p werden wie folgt angepasst, wenn sie nicht mit der für den externen Rekorder gewählten Bildrate kompatibel sind.

  • 120p: Die Bildrate sinkt zunächst auf 60p. Wenn 60p ebenfalls nicht unterstützt wird, sinkt es auf 30p.

  • 100p: Die Bildrate sinkt zunächst auf 50p. Wenn 50p ebenfalls nicht unterstützt wird, sinkt es auf 25p.

  • 60p: Die Bildrate sinkt auf 30p.

  • 50p: Die Bildrate sinkt auf 25p.

Bildraten für eine [ Ausgabeauflösung ] von [ 720p (progressiv) ]

Filmmaterial, das mit einer Bildrate von 120p, 60p, 30p oder 24p aufgenommen wurde, wird mit 60p ausgegeben. Mit 100p, 50p oder 25p gefilmtes Filmmaterial wird mit 50p ausgegeben.

Bildraten für eine [ Ausgabeauflösung ] von [ 1080i (interlaced) ]

Filmmaterial, das mit einer Bildrate von 120p, 60p, 30p oder 24p aufgenommen wurde, wird mit 60i ausgegeben. Mit 100p, 50p oder 25p gefilmtes Filmmaterial wird mit 50i ausgegeben.

Achtung: Filmen mit Speicherkarten

Filmmaterial, das mit einer Bildgröße von 7680 × 4320 oder mit einer Bildgröße und -rate von 3840 × 2160 gefilmt wurde; 120p oder 3840 × 2160; 100p werden nicht über HDMI ausgegeben, wenn [ 4320p (progressiv) ] oder [ 2160p (progressiv) ] für [ HDMI ] > [ Ausgangsauflösung ] im Einrichtungsmenü ausgewählt ist. Entfernen Sie die Speicherkarten aus der Kamera und zeichnen Sie das Filmmaterial auf dem externen Rekorder auf.

Zoomen
  • Die Kameraanzeige kann durch Drücken der X -Taste während der Aufnahme vergrößert werden, dies hat jedoch keine Auswirkung auf die Bildmaterialausgabe an den Rekorder.

  • Wenn derzeit kein Filmmaterial aufgezeichnet wird, werden Zoomänderungen mit der X -Taste sowohl in der Kameraanzeige als auch in der Ausgabe an den Rekorder widergespiegelt. Die Ausgangsauflösung wechselt jedoch zu [ 1080p (progressiv) ], auch wenn die letzte Option für [ HDMI ] > [ Ausgangsauflösung ] im Setup-Menü [ 4320p (progressiv) ] oder [ 2160p (progressiv) ] war.

YCbCr und Bittiefe

Der YCbCr-Wert und die Bittiefe für die Videoausgabe an externe HDMI-Geräte variieren mit den Optionen, die für [ Videodateityp ] und [ Bildgröße/Bildrate ] im Videoaufzeichnungsmenü ausgewählt wurden.

Videodateityp

Bildgröße/Bildrate

YCbCr und Bittiefe

N-RAW 12-Bit (NEV)

8256×4644

  • Videomodus (Aufnahmebereit/Aufnahme läuft): 4:2:2 10-Bit

  • Videowiedergabe: 4:2:2 8-Bit

4128×2322

5392×3032

3840×2160

ProRes RAW HQ 12-Bit (MOV)

4128×2322

  • Videomodus (Aufnahmebereit/Aufnahme läuft): 4:2:2 10-Bit

  • Videowiedergabe: 4:2:2 8-Bit

5392×3032

3840×2160

ProRes 422 HQ 10-Bit (MOV)

3840×2160

4:2:2 10-bit

1920×1080

H.265 10-Bit (MOV)

7680×4320

4:2:0 10-bit

3840×2160 120p/100p

3840×2160 60p/50p/30p/25p/24p

4:2:2 10-bit

1920×1080

H.265 8-Bit (MOV)

7680×4320

4:2:0 8-bit

3840×2160 120p/100p

3840×2160 60p/50p/30p/25p/24p

4:2:2 8-bit

1920×1080

H.264 8-Bit (MP4)

1920×1080

4:2:2 8-bit

Aufzeichnung auf externen Rekordern, die eine Bittiefe von 10 Bit unterstützen

Das HDMI-Signal wird nur an HDMI-Recordern, die diese Option unterstützen, mit einer Bittiefe von 10 Bit ausgegeben.

HDMI-Ausgang und Tonmodus

Der über [ Videodateityp ] im Videoaufnahmemenü ausgewählte Tonmodus gilt für die Videoausgabe über HDMI. Geräte, die HDR (HLG) unterstützen, sind erforderlich, wenn [ HLG ] ausgewählt ist.

Externe Aufnahmesteuerung

Wählen Sie [ ON ] für [ External rec. cntrl (HDMI) ] im Videoaufzeichnungsmenü ermöglicht die Verwendung der Kamerasteuerung zum Starten und Stoppen der Aufzeichnung auf dem externen Rekorder.

  • Informationen darüber, ob Ihr Rekorder externe Aufnahmesteuerung unterstützt, erhalten Sie beim Hersteller.

  • Das Kameradisplay schaltet sich automatisch aus, wenn die für die Individualfunktion c3 [ Abschaltverzögerung ] > [ Standby-Timer ] ausgewählte Zeit abläuft, wodurch die HDMI-Ausgabe beendet wird. Wählen Sie beim Aufnehmen von Videos auf einem externen Gerät [ Standby-Timer ] und wählen Sie [ Unbegrenzt ] oder eine längere Zeit als die erwartete Aufnahmezeit.

  • Auf dem Kameramonitor wird ein Symbol angezeigt, wenn [ EIN ] ausgewählt ist: A wird angezeigt, wenn derzeit kein Filmmaterial aufgezeichnet wird, B , während Videos aufgezeichnet werden. Überprüfen Sie während der Aufnahme den Rekorder und die Rekorderanzeige, um sicherzustellen, dass Filmmaterial auf dem Gerät gespeichert wird.

  • Beachten Sie, dass die Auswahl von [ EIN ] die Bildmaterialausgabe an das Gerät stören kann.