Für Ihre Nikon-Kamera ist eine Vielzahl von Zubehörteilen erhältlich.

Kompatibles Zubehör
  • Die Verfügbarkeit kann je nach Land oder Region variieren.

  • Aktuelle Informationen finden Sie auf unserer Website oder in unseren Broschüren.

Energiequellen
  • EN-EL18d Lithium-Ionen-Akku : EN-EL18d-Akkus können mit Nikon Z 9-Digitalkameras verwendet werden.

    • Die Batterien EN-EL18c, EN-EL18b, EN-EL18a und EN-EL18 können ebenfalls verwendet werden. Beachten Sie jedoch, dass mit einer einzigen Ladung weniger Bilder aufgenommen werden können als mit dem EN-EL18d ( Battery Endurance ).

  • MH-33 Akkuladegerät : Das MH-33 kann zum Aufladen von EN-EL18d Akkus verwendet werden. Akkus können geladen werden, während das Ladegerät über das EH-7P-Ladenetzteil an eine Stromquelle angeschlossen ist.

  • EH-7P AC-Ladeadapter : Der EH-7P kann zum Aufladen der in die Kamera eingesetzten Akkus verwendet werden.

    • Der Akku wird nicht geladen, während die Kamera eingeschaltet ist.

    • Aufladende Netzadapter können nicht zum Aufladen von EN-EL18a- oder EN-EL18-Akkus verwendet werden.

    • Das aufladbare Netzteil kann verwendet werden, um die Kamera mit Strom zu versorgen; Wählen Sie dazu im Setup-Menü [ EIN ] für [ USB-Stromversorgung ]. Weitere Informationen finden Sie unter „USB-Stromversorgung“ ( USB-Stromversorgung ).

  • Stromanschluss EP-6a , Netzteil EH-6d : Verwenden Sie Netzteile, um die Kamera für längere Zeit mit Strom zu versorgen.

    • Anstelle des EH-6d können die Netzteile EH-6c, EH-6b, EH-6a und EH-6 verwendet werden.

Filter
  • Neutralfarbfilter (NC) können zum Schutz des Objektivs verwendet werden.

  • Filter können Geisterbilder verursachen, wenn das Motiv gegen ein helles Licht eingerahmt wird oder wenn sich eine helle Lichtquelle im Rahmen befindet. Filter können entfernt werden, wenn Geisterbilder auftreten.

  • Matrixmessung führt bei Filtern mit Belichtungsfaktoren (Filterfaktoren) über 1× (Y44, Y48, Y52, O56, R60, X0, X1, C‑PL, ND2S, ND4, ND4S, ND8, ND8S, ND400 .) möglicherweise nicht zu den gewünschten Ergebnissen , A2, A12, B2, B8, B12); wir empfehlen stattdessen, [ Mittenbetonte Messung ] zu wählen. Weitere Informationen finden Sie in der mit dem Filter gelieferten Dokumentation.

  • Filter für Spezialeffektfotografie können den Autofokus oder die Scharfeinstellungsanzeige ( I ) beeinträchtigen.

Zubehör für Remote-Terminals

Die Kamera ist mit einem zehnpoligen Remote-Anschluss zur Fernsteuerung und automatischen Fotografie ausgestattet.

Achten Sie darauf, die Anschlusskappe wieder aufzusetzen, wenn das Terminal nicht verwendet wird. Staub oder andere Fremdkörper, die sich in den Anschlusskontakten ansammeln, können zu Fehlfunktionen der Kamera führen.

  • MC-22/MC-22A Fernbedienungskabel (Länge ca. 1 m) : Fernauslöser mit blauen, gelben und schwarzen Anschlüssen zum Anschluss an Fernauslöser, die eine Steuerung über Ton oder elektronische Signale ermöglichen.

  • MC-30/MC-30A Fernbedienungskabel (Länge ca. 80 cm) : Fernauslöser; kann verwendet werden, um Kameraverwacklungen zu reduzieren.

  • MC-36/MC-36A Fernbedienungskabel (Länge ca. 85 cm ): Fernauslöser mit Timer für Intervallaufnahmen.

  • MC-21/MC-21A Verlängerungskabel (Länge ca. 3 m) : Kann an ML-3 oder MC-Serie 20, 22, 22A, 23, 23A, 25, 25A, 30, 30A, 36, oder 36A, aber beachten Sie, dass zwei oder mehr Verlängerungskabel nicht miteinander verbunden werden können.

  • MC-23/MC-23A-Verbindungskabel (Länge ca. 40 cm/1,4 ft) : Verwenden Sie ein MC-23 oder 23A, um zwei Kameras über ihre zehnpoligen Anschlüsse für den gleichzeitigen Betrieb anzuschließen.

  • MC-25/MC-25A-Adapterkabel (Länge ca. 20 cm/7,9 Zoll): Adapterkabel von 10 auf 2 Stifte zum Anschluss an Geräte mit 2-poligen Anschlüssen, einschließlich der Funksteuerung MW-2, MT- 2 Intervallometer und ML-2 Modulite Fernbedienungsset.

  • WR-A10 WR-Adapter : Ein Adapter, der verwendet wird, um die drahtlosen Fernbedienungen WR-R10 an Kameras mit zehnpoligen Fernbedienungsanschlüssen anzuschließen.

  • ML-3 Modulite-Fernbedienungsset : Ermöglicht Infrarot-Fernbedienung mit einer Reichweite von bis zu 8 m (26,2 ft).

USB-Kabel
  • UC-E24 USB-Kabel : Ein USB-Kabel mit einem Typ-C-Anschluss zum Anschluss an die Kamera und einem Typ-A-Anschluss zum Anschluss an das USB-Gerät.

  • UC-E25 USB-Kabel : Ein USB-Kabel mit zwei Typ-C-Anschlüssen.

Zubehör Überschuhe

BS-1 Zubehörschuhabdeckung : Eine Abdeckung, die den Zubehörschuh schützt, wenn kein Blitzgerät angebracht ist.

Körperkappen

BF-N1 Gehäusekappe: Die Gehäusekappe verhindert, dass Staub in die Kamera eindringt, wenn kein Objektiv eingesetzt ist.

Zubehör für Sucherokulare

DK-33 Gummi-Augenmuschel : Eine Gummi-Augenmuschel, die an der Kamera montiert wird. Sie kann entfernt werden, indem Sie die Okularentriegelung ( q ) festhalten und die Augenmuschel in die angezeigte Richtung ( w ) drehen.

Um die Augenmuschel wieder anzubringen, richten Sie die Markierung auf der Rückseite der Augenmuschel ( r ) mit der Markierung am Kameragehäuse ( e ) aus und drehen Sie die Augenmuschel wie abgebildet, bis sie einrastet ( t ).

Blitzgeräte
  • SB-5000, SB-910, SB-900, SB-800, SB-700, SB-600, SB-500, SB-400, SB-300 und SB-R200 : Diese Geräte können an der Kamera montiert werden für Blitzfotografie. Einige unterstützen auch die drahtlose Fernbedienung für die Blitzfotografie außerhalb der Kamera mit mehreren Blitzgeräten.

    • Informationen zur Montage des Geräts an der Kamera finden Sie in der mit jedem Blitzgerät gelieferten Dokumentation.

    • Weitere Informationen zum Fotografieren mit Blitz finden Sie unter „Blitzfotografie“ ( Blitzfotografie ), „Remote-Blitzfotografie“ ( Remote-Blitzfotografie ) und „Kompatible Blitzgeräte“ (Kompatible Blitzgeräte ).

  • SU-800 Wireless Speedlight Commander : Ein drahtloser Commander zur Verwendung mit den Blitzgeräten SB-5000, SB-910, SB-900, SB-800, SB-700, SB-600, SB-500 und SB-R200. Blitzgeräte können zur Fernsteuerung des Blitzes in bis zu drei Gruppen eingeteilt werden. Die SU-800 selbst ist nicht mit einem Blitz ausgestattet.

Montageadapter

FTZ II/FTZ-Bajonettadapter : Ein Adapter, der die Verwendung von NIKKOR-F-Mount-Objektiven mit Digitalkameras ermöglicht, die austauschbare Z-Mount-Objektive unterstützen.

  • Informationen zum Anbringen, Entfernen, Warten und Verwenden von Montageadaptern finden Sie in der Produktdokumentation.

    • Aktualisieren Sie auf die neueste Version der Mount-Adapter-Firmware, wenn Sie nach dem Anbringen des Adapters dazu aufgefordert werden. Informationen zur Durchführung von Firmware-Updates finden Sie auf der Nikon-Website für Ihr Land oder Ihre Region.

  • Benutzer des FTZ sollten beachten, dass der fehlende Platz zwischen Adapter und Griff die Handhabung des Griffs erschweren kann.

Mikrofone
  • ME-1 Stereo-Mikrofon : Schließen Sie das ME-1 an die Mikrofonbuchse der Kamera an, um Stereoton aufzunehmen. Die Verwendung eines externen Mikrofons verringert auch die Wahrscheinlichkeit, dass Gerätegeräusche aufgenommen werden, wie z.

  • ME-W1 Drahtloses Mikrofon : Ein drahtloses Bluetooth-Mikrofon. Verwenden Sie die ME-W1 für Aufnahmen außerhalb der Kamera.

Drahtlose Fernbedienungen
  • Drahtlose Fernbedienungen WR-R11a, WR-R10 und WR-T10

    • Wenn eine WR-R11a an den zehnpoligen Fernbedienungsanschluss angeschlossen ist oder wenn eine WR-R10 mit einem WR-A10-Adapter an den zehnpoligen Fernbedienungsanschluss angeschlossen ist, kann die Kamera mit einer drahtlosen WR-T10-Fernbedienung ferngesteuert werden Regler.

    • Die drahtlosen Fernbedienungen WR-R11a und WR-R10 können auch zur Steuerung von funkgesteuerten Blitzgeräten verwendet werden.

  • WR-1-Fernbedienung : WR-1-Einheiten werden mit den drahtlosen WR-R11a/WR-R10- oder WR-T10-Fernbedienungen oder mit anderen WR-1-Fernbedienungen verwendet, wobei die WR-1-Einheiten entweder als Sender oder Empfänger fungieren. Wenn ein als Empfänger konfigurierter WR-R11a/WR-R10 oder ein WR-1 an den zehnpoligen Fernanschluss der Kamera angeschlossen ist, kann ein zweiter als Sender konfigurierter WR-1 verwendet werden, um Bilder aufzunehmen und die Kameraeinstellungen aus der Ferne anzupassen. Aktualisieren Sie die WR‑1 Firmware auf die neueste Version (Version 1.0.4 oder höher).

    • Wenn Sie eine drahtlose Fernbedienung mit dem WR-R10 verwenden, stellen Sie sicher, dass die Firmware für den WR-R10 auf die neueste Version (Version 3.0 oder höher) aktualisiert wurde. Informationen zu Firmware-Updates finden Sie auf der Nikon-Website für Ihre Region. Wenden Sie sich an einen von Nikon autorisierten Servicevertreter, wenn Sie die Firmware für die WR-R10 von Versionen vor Version 2.0 auf Version 3.0 oder höher aktualisieren.

Akkus laden

Kompatible Akkus können mit den unten aufgeführten Geräten geladen werden.

Batterie

Akkuladegerät

Netzteil zum Aufladen

MH-33

MH-26a

EN-EL18d

4

4

EN-EL18c

4

4

4

EN-EL18b

4

4

4

EN-EL18a

4

EN-EL18

4

Anbringen und Entfernen der Zubehörschuhabdeckung

Die BS-1 Zubehörschuhabdeckung gleitet wie abgebildet in den Schuh. Um die Abdeckung zu entfernen, halten Sie die Kamera fest, drücken Sie die Abdeckung mit dem Daumen nach unten und schieben Sie sie in die angezeigte Richtung.

Der HDMI/USB-Kabelclip

Um ein versehentliches Trennen zu verhindern, befestigen Sie den mitgelieferten Clip wie abgebildet an HDMI- oder USB-Kabeln (beachten Sie, dass der Clip möglicherweise nicht für alle Kabel passt).

  • Die Abbildungen zeigen das USB-Kabel. Führen Sie HDMI-Kabel durch den anderen Kanal.

  • Halten Sie den Monitor in der Aufbewahrungsposition, wenn Sie den Kabelclip verwenden.

    USB-Kabel

    HDMI-Kabel und USB-Kabel gleichzeitig verwendet

Die Abdeckung des Speicherkartensteckplatzes

Die Kamera verfügt über eine abnehmbare Speicherkartensteckplatzabdeckung.

  • Schieben Sie nach dem Öffnen der Abdeckung des Speicherkartenfachs die Entriegelung der Abdeckung des Speicherkartenfachs in die gezeigte Richtung, bis sie einrastet ( q ), und entfernen Sie dann die Abdeckung von der Kamera ( w ).

  • Achten Sie darauf, die Entriegelung der Abdeckung des Speicherkartensteckplatzes nicht wieder nach unten zu schieben, nachdem Sie die Abdeckung des Speicherkartensteckplatzes entfernt haben. Die Abdeckung kann nicht wieder angebracht werden, wenn die Verriegelung abgesenkt ist.

  • Die innere Abdeckung kann sich bewegen, wenn der Entriegelungsriegel der Speicherkartensteckplatzabdeckung abgesenkt wird. Die Abdeckung des Speicherkartensteckplatzes kann nicht wieder angebracht werden, wenn sich die innere Abdeckung nicht in Position befindet. Schieben Sie die Verriegelung der Speicherkartensteckplatzabdeckung nach unten ( q ) und bringen Sie die innere und äußere Abdeckung wieder in ihre ursprüngliche Position ( w ).

    1

    Innenabdeckung

    2

    Äußere Abdeckung

  • Gehen Sie wie folgt vor, um die Abdeckung des Speicherkartensteckplatzes wieder anzubringen.

    • Stecken Sie das obere Scharnier in die obere Buchse am Kameragehäuse ( q ).

    • Führen Sie das Ende des Federscharniers ( e ) in die Scharnierbuchse ( w ) ein.

    • Halten Sie das untere Scharnier an der unteren Buchse ( r ) ausgerichtet und schieben Sie die Entriegelung der Abdeckung des Speicherkartensteckplatzes nach unten, bis sie in ihrer ursprünglichen Position ( t ) einrastet.

Kalibrieren von Batterien

Das Batterieladegerät MH-33 kann erkennen, ob Batterien kalibriert werden müssen, und sie nach Bedarf kalibrieren, um die Genauigkeit der Batteriestandsanzeige sicherzustellen.

Status und Fortschritt der Kalibrierung werden durch Lampen am Ladegerät angezeigt:

1

Ladelampen

2

Kalibrierlampe

3

Kalibriertaste

Wenn die Kalibrierlampe beim Einlegen einer Batterie blinkt, muss die Batterie kalibriert werden.

Um mit der Kalibrierung zu beginnen, drücken Sie die Kalibrierungstaste etwa eine Sekunde lang. Die Ladelampen und die Kalibrierlampe leuchten rot, während die Kalibrierung läuft. Die Anzeige kann wie folgt gelesen werden:

Ungefähre Zeit, die benötigt wird, um die Batterie neu zu kalibrieren

Unter 2 Stunden

2–4 Stunden

4–6 Stunden

Über 6 Stunden

Ladelampen

2h

I (aus)

K (ein)

K (ein)

K (ein)

4h

I (aus)

I (aus)

K (ein)

K (ein)

6h

I (aus)

I (aus)

I (aus)

K (ein)

Kalibrierlampe

K (ein)

K (ein)

K (ein)

K (ein)

Obwohl eine Kalibrierung für eine genaue Messung des Batterieladezustands empfohlen wird, muss keine Kalibrierung durchgeführt werden, wenn die Kalibrierungslampe blinkt. Einmal begonnen, kann die Kalibrierung beliebig unterbrochen werden.

  • Wenn die Kalibrierungstaste nicht gedrückt wird, während die Kalibrierungslampe blinkt, beginnt der normale Ladevorgang nach etwa zehn Sekunden.

  • Um die Kalibrierung zu unterbrechen, drücken Sie die Kalibrierungstaste erneut. Die Kalibrierung wird beendet und der Ladevorgang beginnt.

Wenn die Kalibrierung abgeschlossen ist, erlöschen die Ladelampen und die Kalibrierungslampe und der Ladevorgang beginnt sofort.

Anbringen eines Netzsteckers und Netzteils

Schalten Sie die Kamera aus, bevor Sie einen optionalen Netzstecker und ein Netzteil anschließen.

  1. Entfernen Sie die Batteriefachabdeckung des BL-7.

    Heben Sie die Verriegelung der Batteriefachabdeckung an, drehen Sie sie in die offene A ) ( q ) und entfernen Sie die Batteriefachabdeckung des BL-7 ( w ).

  2. Schließen Sie das Netzteil EH-6d an den Stromanschluss des EP-6a an.

    • Führen Sie das Gleichstromkabel über die Kabelführung des Stromanschlusses ( q ) und schieben Sie es nach unten, bis es sich ganz unten im Steckplatz befindet.

    • Stecken Sie den DC-Stecker in den DC IN-Anschluss ( w ).

  3. Stecken Sie den Stromanschluss ein.

    Stecken Sie den Netzstecker wie abgebildet vollständig in das Batteriefach.

  4. Verriegeln Sie den Stromanschluss.

    • Drehen Sie den Riegel in die geschlossene Position ( q ) und klappen Sie ihn wie abgebildet nach unten ( w ).

    • Um zu verhindern, dass sich der Netzanschluss während des Betriebs löst, vergewissern Sie sich, dass er fest eingerastet ist.

    • Der Akkuladestand wird im Bedienfeld nicht angezeigt, während die Kamera über das Netzteil und den Netzanschluss mit Strom versorgt wird.