Um den Blitzmodus auszuwählen, halten Sie die c Taste gedrückt und drehen Sie das Haupt-Einstellrad.

  • Die verfügbaren Optionen variieren je nach Aufnahmemodus.

    Möglichkeit

    Beschreibung

    Verfügbar in

    I

    [ Aufhellblitz ] (Synchronisation auf den vorderen Vorhang)

    Dieser Modus wird in den meisten Situationen empfohlen. In den Modi P und A wird die Verschlusszeit automatisch auf Werte zwischen 1 / 200 s (bzw. 1 / 8000 s mit Auto FP High Speed Sync) und 1 / 60 s eingestellt.

    P , S , A , M

    J

    [ Rote-Augen-Reduzierung ]

    Verwenden Sie für Porträts. Der Blitz wird ausgelöst, bevor das Foto aufgenommen wird, wodurch der „Rote-Augen-Effekt“ reduziert wird.

    • Ein Blitzgerät mit Rote-Augen-Reduzierung ist erforderlich.

    • Die gewünschten Ergebnisse werden möglicherweise nicht erzielt, wenn sich das Motiv oder die Kamera bewegt, bevor der Verschluss ausgelöst wird (diese Einstellung wird bei sich bewegenden Motiven oder in anderen Situationen, in denen eine schnelle Verschlussreaktion erforderlich ist, nicht empfohlen).

    P , S , A , M

    L

    [ Langsame Synchronisierung ]

    Wie bei „Aufhellblitz“, außer dass sich die Verschlusszeit automatisch verlangsamt, um die Hintergrundbeleuchtung bei Nacht oder bei schwachem Licht einzufangen.

    • Beachten Sie, dass Fotos aufgrund von Kameraverwacklungen bei langen Verschlusszeiten zu Unschärfen neigen können.

    • Die Verwendung eines Stativs wird empfohlen.

    P , A

    K

    [ Slow Sync + Rote Augen ] (Rote-Augen-Reduzierung mit Slow Sync)

    Verwenden Sie diese Option, um die Hintergrundbeleuchtung in Porträts einzubeziehen. Die Rote-Augen-Reduzierung wird mit langen Verschlusszeiten kombiniert, um die Hintergrundbeleuchtung bei Nacht oder bei schwachem Licht einzufangen.

    • Beachten Sie, dass Fotos aufgrund von Kameraverwacklungen bei langen Verschlusszeiten zu Unschärfen neigen können.

    • Die Verwendung eines Stativs wird empfohlen.

    P , A

    M

    [ Synchronisierung des hinteren Vorhangs ]

    Der Blitz wird kurz vor dem Schließen des Verschlusses ausgelöst und erzeugt den Effekt eines Lichtstroms hinter sich bewegenden Lichtquellen.

    • Wenn Sie Modus P oder A auswählen, nachdem Sie diese Option ausgewählt haben, wird der Blitzmodus auf langsame Synchronisierung eingestellt.

    • Beachten Sie, dass Fotos aufgrund von Kameraverwacklungen bei langen Verschlusszeiten zu Unschärfen neigen können.

    • Die Verwendung eines Stativs wird empfohlen.

    P , S , A , M

    s

    [ Blitz aus ]

    Der Blitz wird nicht ausgelöst.

    P , S , A , M

Studio-Stroboskopbeleuchtung

Die Synchronisation des hinteren Vorhangs kann möglicherweise nicht korrekt mit Studioblitzsystemen synchronisiert werden.