Wählen Sie aus, ob beim Aufnehmen von Videos Timecodes aufgezeichnet werden sollen, die Stunde, Minute, Sekunde und Bildnummer für jedes Bild angeben. Zeitcodes sind nur bei Videos verfügbar, die im MOV-Format aufgenommen wurden.

Möglichkeit

Beschreibung

[ Timecodes aufnehmen ]

  • [ Ein ]: Zeitcodes aufnehmen. Der Zeitcode erscheint in der Aufnahmeanzeige.

  • [ Ein (mit HDMI-Ausgang) ]: Zeitcodes werden in Filmmaterial eingeschlossen, das auf externen Rekordern gespeichert wird, die über ein HDMI-Kabel mit der Kamera verbunden sind. Die Kamera unterstützt die Monitorrecorder Atomos SHOGUN, NINJA und SUMO.

  • [ Aus ]: Zeitcodes werden nicht aufgezeichnet.

[ Count-up-Methode ]

  • [ Aufnahmelauf ]: Zeitcodes werden nur während der Aufnahme inkrementiert.

  • [ Free run ]: Zeitcodes werden kontinuierlich inkrementiert. Die Zeitcodes werden weiter inkrementiert, während die Kamera ausgeschaltet ist.

[ Timecode-Ursprung ]

  • [ Zurücksetzen ]: Setzen Sie den Zeitcode auf 00:00:00.00 zurück.

  • [ Manuell eingeben ]: Geben Sie Stunde, Minute, Sekunde und Bildnummer manuell ein.

  • [ Aktuelle Zeit ]: Stellen Sie den Zeitcode auf die aktuelle Zeit ein, die von der Kamerauhr gemeldet wird. Bevor Sie fortfahren, wählen Sie [ Zeitzone und Datum ] im Setup-Menü und stellen Sie sicher, dass die Uhr der Kamera auf die richtige Uhrzeit und das richtige Datum eingestellt ist.

[ Drop-Frame ]

Wählen Sie [ EIN ], um Abweichungen zwischen der Bildanzahl und der tatsächlichen Aufnahmezeit bei Bildraten von 30 und 60 fps auszugleichen.

Achtung: HDMI-Geräte

Die Auswahl von [ Ein (mit HDMI-Ausgang) ] für [ Timecodes aufnehmen ] kann die Filmmaterialausgabe an HDMI-Geräte unterbrechen.