Die Messung bestimmt, wie die Kamera die Belichtung einstellt.

Möglichkeit

Beschreibung

L

[ Matrixmessung ]

Die Kamera misst einen großen Bereich des Bildes und stellt die Belichtung entsprechend der Tonverteilung, Farbe, Komposition und Entfernung ein, um Ergebnisse zu erzielen, die denen mit bloßem Auge nahekommen.

M

[ Mittenbetonte Messung ]

  • Die Kamera weist der Bildmitte das größte Gewicht zu. Dieser Modus kann beispielsweise bei Motiven verwendet werden, die die Komposition dominieren.

  • Die mittenbetonte Messung wird auch bei Verwendung von Filtern mit einem Belichtungsfaktor (Filterfaktor) über 1× empfohlen.

  • Die Größe des Bereichs mit der höchsten Gewichtung kann mit der Individualeinstellung b5 [ Mittenbetonter Bereich ] ausgewählt werden.

N

[ Spotmessung ]

  • Die Kamera misst einen Kreis mit einem Durchmesser von 4 mm/0,16 Zoll (entspricht etwa 1,5 % des Bildausschnitts). Dadurch wird sichergestellt, dass das Motiv auch dann richtig belichtet wird, wenn der Hintergrund viel heller oder dunkler ist.

  • Der Messbereich wird auf das aktuelle Fokusmessfeld zentriert. Wenn [ Auto-Messfeld-AF ] für den AF-Messfeldmodus ( AF-Messfeldmodus ) ausgewählt ist, misst die Kamera stattdessen das mittlere Fokusmessfeld.

t

[ Lichtergewichtete Messung ]

Den Glanzlichtern weist die Kamera das größte Gewicht zu. Verwenden Sie diese Option, um den Detailverlust in Lichtern zu reduzieren, beispielsweise beim Fotografieren von Spotlight-Performern auf der Bühne.